Kategorie-Archiv: Archiv

GeLH Jahrestreffen in Wien 20. – 22. Juli 2019

 

UNTERKUNFT:         Hotel Savoyen        https://www.austria-trend.at/de/hotels/savoyen

                                    Rennweg 16

                                    1030 Wien                   

 
Anm.:     Für Wien gilt, die beiden Postleitzahlziffern nach der „1“ bezeichnen den Wiener Bezirk:
                1030 = 3. Bezirk.  Wien ist in 23 Bezirke unterteilt,   1. = Innenstadt.

 

ANREISE

 

  • Flugzeug: vom Flughafen mit der Schnellbahn S7 bis Station „RENNWEG“

                   Fahrtdauer ca. 25 Minuten,  Intervall alle 30 Minuten. TIX am Automaten.

                   Hotel liegt schräg gegenüber der S-Bahn Station Rennweg.

                        https://www.flughafenbus.wien

                        https://www.schnellbahn-wien.at/web/flughafen_wien-schwechat.html

                        https://www.cityairporttrain.com/de/home

 

  • PKW Anfahrt siehe Stadtplan,

                     Tiefgarage im Hotel verfügbar, 18,-  € /Tag

                               Wien ist größtenteils Kurzparkzone,   2,- € /Std 

 

  • Bus Busparkplätze Nähe Hotel:

                   PARKEN:   Schweizer Gartenstraße

                   PARKEN:   Hauptbahnhof

https://b2b.wien.info/de/reisebranche/busguide

 

STADTPLAN WIEN  

                        https://www.wien.gv.at/stadtplan/

 

WIEN TOURISTIK:    Tipps und Aktuelles

                        https://www.wien.info/de

 

VERKEHRSVERBUND OST: Info über Fahrpläne, Tickets & Preise, Tarife, … etc.

https://www.vor.at/

 

PROGRAMM

 

Samstag 20. Juli 2019

 

– Check In              GeLH Rezeption: Namensschild, VIE Stadtplan, Infoblatt/Programm

                                Hotel Rezeption:  Zimmer

– Begrüßung          15:00  DV Vorstand

– Kaffeepause

– Vortrag                 AUA Chief Financial Officer Wolfgang Jani

– Diner                    19:00  –  23:00  im Hotel, AI, mit Unterhaltungsprogramm

 

 

Sonntag 21.Juli 2019

 

Die Oldie Tram Fahrt um den Ring dauert etwa 40 Minuten. Danach besteht die Möglichkeit mit der Oldie wieder zum Hotel zu fahren, oder eine 1 – 2 Std. offizielle Stadtführung oder Sightseeing Besichtigungen in Gruppen oder in Eigeninitiative die Stadt zu erkunden, alleine oder mit Unterstützung ortskundiger Vereinsmitglieder.

Um den Sonntag so angenehm wie möglich zu gestalten und einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, müsste ich die Wünsche der einzelnen RVs kennen, welche Oldie Abfahrzeiten sie bevorzugen und was sie im Anschluss an die Fahrt vorhaben – Individuelle Freizeitgestaltung, Stadtführungen, Begleitung durch ortskundige Mitglieder, Anmeldung für Gruppenführungen, erforderliche TIXs  etc.?!

Darum meine Bitte, teilt mir rechtzeitig eure RV Programmwünsche mit, um sie entsprechend einzuplanen/zu bestellen, wenn nötig. Das gilt auch für den Montag oder die anderen Tage.

mslomka@aon.at

 

Oldie Fahrt und Fahrstrecke siehe unten: ERGÄNZENDE INFOS ZUR OLDIE TRAM FAHRT.

 

Oldie Tram Abfahrt vom Hotel:

  1. Dreierzug        09:30,  pro Dreierzug 60 Personen (20/Wagen)
  2. Dreierzug        09:35
  3. Dreierzug        10:00
  4. Dreierzug        10:55  (10:25 stadtauswärts Umkehrschleife)
  5. Dreierzug        11:00  (10:30 stadtauswärts Umkehrschleife)

 

– Stadtführung     1 – 2 Stunden

                            oder Eigeninitiative, Sightseeing Gruppenbesichtigungen, Prater  (Prater Festival, 20. – 21. Juli) https://www.praterwien.com/nc/veranstaltungen/details/e/prater-festival-1/   Mittagessen (Würstelstand), Fiakerfahrt (Rundfahrt: 40 Min.: 80.-      1 Std.: 110,- €.)     https://www.wien.info/de/sightseeing/fiaker

                            oder mit Oldie Tram zurück ins Hotel

 

– Heuriger            15:30  Bus Abfahrt vom Hotel zum Heurigen „Feuerwehr Wagner“ (auf der                                    Höhenstraße, von der Klosterneuburg-Seite über Kahlenberg und                                    Leopoldsberg nach Grinzing zum Heurigen)

– Rückfahrt          zum Hotel zwischen 21:00 und 23:00 Uhr

                           

PARKMÖGLICHKEIT für Busse:      Garage  Grinzing  (Grinzinger Allee)

 

 

Montag 22. Juli 2019

 

– Frühstück und Check Out

– Mögliche Aktivitäten siehe unten: INDIVIDUELLE UNTERNEHMUNGSMÖGLICHKEITEN.

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< 

 

 

ERGÄNZENDE INFOS ZUR OLDIE TRAM FAHRT 

 

Ring-Fahrstreckenbeschreibung:

Durch das Botschaftsviertel am Rennweg geht die Fahrt zum Schwarzenbergplatz, von wo sich ein schöner Blick auf die französische Botschaft, das russische Heldendenkmal und den Hochstrahlbrunnen bietet. Danach vorbei am Reiterdenkmal von Feldmarschall Fürst Karl von Schwarzenberg zum Ring und Oper. Weiter geht es, vorbei an der Kunstakademie, dem Goethe und Schiller Denkmal, zum Burgarten und zum Kunsthistorischen und Naturhistorischen Museum. Zwischen den beiden Museen steht das Denkmal der Kaiserin Maria Theresia, gegenüber von Hofburg und Heldenplatz. Es folgt der Volksgarten mit Theseus Tempel, das Parlament, das Burgtheater und Rathaus, danach Universität, Mölker Bastei und Votivkirche. Nach der Börse und der Rossauer Kaserne biegen wir beim Ringturm in den Franz Josefs Kai und fahren entlang des Donaukanals mit Blick auf die modernen architektonisch interessanten Gebäude am anderen Ufer, die älteste Kirche Wiens, die St. Ruprechts-Kirche und den Schwedenplatz. Weiter bei der Urania, der ältesten Sternenwarte Österreichs, biegen wir zurück auf den Ring. Hier, vor dem ehemaligen k.u.k. Kriegsministerium, grüßt uns linker Hand Feldmarschall Radetzky von seinem Pferd, bevor wir rechter Hand an dem Jugendstil-Juwel des Postsparkassen-Gebäudes sowie dem Palais Coburg vorbei kommen. Nach dem Stadtpark mit dem goldenen Johann Strauss Denkmal und dem Kursalon fahren wir über den Schwarzenbergplatz zum Karlsplatz, vorbei am Museum der Stadt Wien, der Karlskirche, dem vom Neujahrskonzert wohlbekannten Musikverein und dem Künstlerhaus. Vom Karlsplatz können wir dann einen Blick auf die Sezession mit ihrem goldenen Blätterdach und die Technische Universität werfen.

Beim Otto Wagner Stadtbahnpavillon Karlsplatz endet die Oldie Tram Rundfahrt.

Wer will, kann mit der „Oldie“ zum Hotel zurück fahren.

 

Die Museums-Wagengarnituren von 1929 befördern uns auf den öffentlichen Gleisanlagen des Wiener Straßenbahnnetzes. Nach der ca. 40 Minuten Fahrt besteht die Möglichkeit, mit der Oldie zum Hotel zurück fahren.

Die Fahrgäste des 4. und 5. Dreierzuges können, wenn sie wollen, bereits um 10:25 und 10:30 in die stadtauswärts fahrende Oldie Tram einsteigen und zur Umkehrschleife mitfahren oder aber erst um 10:55 und 11:00 in die stadteinwärts fahrende Zuggarnitur einsteigen.

 

Dreiwagenzug Nr. 1  (= 1 Triebwagen und 2 Beiwagen)

 

09:30 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg der Linie 71 stadteinwärts

Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring rund – Schwarzenbergplatz – Karlsplatz

10:10 Uhr Ankunft am Karlsplatz – Fotomöglichkeit mit der historischen Tramway.

10:15 Uhr Abfahrt vom Karlsplatz Richtung Hotel.

10:25 Uhr Ankunft Haltestelle Rennweg stadtauswärts– die nächsten Gäste können bereits einsteigen und die Schleife über St. Marx mit der von Stararchitekt Domenig entworfenen und mit dem Otto Wagner Städtebaupreis ausgezeichneten liegende Hochhausskulptur des „T-Centers“… mitfahren siehe Dreiwagenzug Nr. 4

 

Dreiwagenzug Nr. 2

 

09:35 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg der Linie 71 stadteinwärts

Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring rund – Schwarzenbergplatz – Karlsplatz

10.15 Uhr Ankunft am Karlsplatz – Fotomöglichkeit mit der historischen Tramway

10:20 Uhr Abfahrt vom Karlsplatz

10:30 Uhr Ankunft Haltestelle Rennweg stadtauswärts – die nächsten Gäste können bereits einsteigen und die Schleife über St. Marx mit der von Stararchitekt Domenig entworfenen und mit dem Otto Wagner Städtebaupreis ausgezeichneten liegende Hochhausskulptur des „T-Centers“… mitfahren siehe Dreiwagenzug Nr. 5


 

Dreiwagenzug Nr. 3

 

10:00 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg stadteinwärts

Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring rund – Schwarzenbergplatz – Karlsplatz

10:40 Uhr Ankunft am Karlsplatz – Fotomöglichkeit mit der historischen Tramway

10:45 Uhr Abfahrt vom Karlsplatz

10:55 Uhr Ankunft Haltestelle Rennweg stadtauswärts – dieser Zug zieht danach ein

 

Dreiwagenzug Nr. 4 ( = Dreiwagenzug Nr. 1)

 

10:25 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg stadtauswärts – Umkehrfahrt über St. Marx

10:55 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg der Linie 71 stadteinwärts

Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring rund – Schwarzenbergplatz – Karlsplatz

11:35 Uhr Ankunft am Karlsplatz – Fotomöglichkeit mit der historischen Tramway

11:40 Uhr Abfahrt vom Karlsplatz

11:50 Uhr Ankunft Haltestelle Rennweg stadtauswärts

 

Dreiwagenzug Nr. 5 ( = Dreiwagenzug Nr. 2)

 

10:30 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg stadtauswärts – Umkehrfahrt über St. Marx

11:00 Uhr Abfahrt Haltestelle Rennweg der Linie 71 stadteinwärts

Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring rund – Schwarzenbergplatz – Karlsplatz

11:40 Uhr Ankunft am Karlsplatz – Fotomöglichkeit mit der historischen Tramway

11:45 Uhr Abfahrt vom Karlsplatz

11:55 Uhr Ankunft Haltestelle Rennweg stadtauswärts

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< 

 

INDIVIDUELLE UNTERNEHMENSMÖGLICHKEITEN,  FREIZEITGESTALTUNGEN

 

Sollten Gruppenbesichtigungen von einzelnen RV gewünscht werden, bitte Info an den DV oder an Michael Slomka. mslomka@aon.at

 

Wien   https://www.wien.info/de/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/a-z

Zentralfriedhof (Bestattungsmuseum Tor 2,                   5,- € !

Schloss Schönbrunn, Grand Tour, 40 Räume              20,,-, (Führung 24,-) (60 min.)

        https://www.schoenbrunn.at/

Schloss Belvedere                                                          19,- (> 65) oberes + unteres Belv.

       https://www.belvedere.at/

Hofburg, Sisi Museum, Kaiser App., Silberkammer.     15,- Audio ,  18,- Führung

https://www.hofburg-wien.at/unsere-preise-fuehrungen/preise/

Schatzkammer                                                                 9,-  (>65) 1 Std. (hohe Nachfrage);

       https://www.kaiserliche-schatzkammer.at/

Span. Hofreitschule, Rundgang                                     14,- (Sen.> 65.) 15,-  Morgenarbeit

       https://www.srs.at/                                                    

Wien Unterwelt (Katakomben, 3. Mann)                        10,-

       https://www.drittemanntour.at/

https://www.stadt-wien.at/wien/sehenswuerdigkeiten/stephansdom-von-den-katakomben-bis-zur-pummerin.html

 

Wien,  Stadtrand

–    Laxenburg   Frühlingsresidenz der Habsburger, (Mödling, ~ 25 km vom Zentrum Wien)

     https://www.schloss-laxenburg.at/

  • Burg Liechtenstein und Seegrotte bei Mödling (derzeit gesperrt), Hinterbrühl (ca. 25 km vom Zentrum)

     https://www.burgliechtenstein.eu/de/home.html          https://www.seegrotte.at/

 <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Carnuntum

     antike römische Grenzstadt und Legionärslager am Limes Grenzfluss Donau,

     Ausgrabungen und Rekonstruktion,  (ca. 50 km Donau abwärts)

              https://www.carnuntum.at/de/carnuntum-1

Bratislava, SK

     60 km, Tragflächenboot (oder one way Bahn?)          30,- ( 35,- Sa. So).1 Fahrt

Super Dienstag Jeden Dienstag für SeniorInnen (ab 60 Jahre),  Studierende, Präsenzdiener, Zivildiener & Personen mit besonderen Bedürfnissen (Behindertenpass) – 50% Ermäßigung auf den Vollpreis.

     https://www.twincityliner.com/de/content/fahrplan

 

Wiener Hausberge

  1. 80 km südl. von Wien, 2.000er Bergplateaus,   Hüttenbesuch!

– Schneeberg,  von Puchberg in 40 Minuten mit der Zahnradbahn auf 1.800 m,

              https://www.schneebergbahn.at/

          Bahnhof Puchberg am Schneeberg                     09:00          10:30   12:00   14:00   1530

          Bergbahnhof Hochschneeberg                            09:40          11:10   12:40   14:40   1610

          Bergbahnhof Hochschneeberg                            09:45          11:15   13:15   14:45   1615

          Bahnhof Puchberg am Schneeberg                     10:23          11:53   13:53   15:23   1653

Spezialtarif

gültig für Gruppen ab 20 Personen, Personen mit Behinderung, Senioren ab 62 Jahren, Gästepass-Inhaber, Personal österreichischer Eisenbahnen

Spezialtarif         

Berg- und Talfahrt (Gesamtstrecke)                    € 33,00

Einfache Fahrt     € 24,00

Berg- und Talfahrt (Teilstrecke/Hengsthütte)       € 20,00

Einfache Fahrt (Teilstrecke/Hengsthütte)             € 17,00

– Raxalpe  von Hirschwang mit Seilbahn (Gondel) in 7 Minuten von 500 m  auf 1.600 m.

https://www.raxalpe.com/de/   

https://www.raxalpe.com/de/tickets-preise-gutscheine/fahrplan

 

Wachau

          Dürnstein

          Aggstein Ruine (in der Wachau)

          Melk Stift

Rosenburg  im Kamptal

 

Zisterzienser Klöster

  • Klosterneuburg
  • Zwettl
  • Heiligenkreuz (Helenen Tal, Baden)

 

Burgenland (Neusiedlersee)

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< 

 

13. Dezember Weihnachtsfeier im Restaurant Sokrates

 

um 18 Uhr

 

im Restaurant Sokrates

Wiedner Hauptstraße 60b

1040  Wien

 

 

 

Anreise:  entweder mit U1 bis Taubstummengasse, dann ca. 10 Minuten zu Fuß durch die Mayerhofgasse bis zur Wiedner Hauptstraße. Restaurant liegt stadtauswärts rechts.

Oder: von Karlsplatz/Oper mit der Straßenbahn Linie 1 oder 62 oder mit der Badner Bahn bis Haltestelle Johann-Strauß-Gasse

oder: mit dem Bus 13A

Parken darf man auf der Wiedner Hauptstraße ab 18 Uhr gratis, in den Seitengassen gilt bis 22 Uhr Kurzparkzone

8. – 10. November Prag

 

Unsere Zimmer sind gebucht im Hotel Central:

5 DBL zu je € 62,– pro Person (für 2 Nächte mit Frühstück)

2 SGL zu je € 109,– pro Person (für 2 Nächte mit Frühstück)

Adresse: Central Hotel Prague, Rybná 8

Zugverbindung mit dem RegioJet:

ab Wien, Hbf.  08.Nov.    10.30h  –  Ankunft Prag, Hbf.   14.42h

ab Prag, Hbf.   10. Nov.   16.21h  –  Ankunft Wien, Hbf.   20.23h 

 

10. Oktober – Ausflug nach Eckartsau

Wir treffen einander um 10.45h bei der U2 Haltestelle Aspernstraße und zwar bei der Bushaltestelle der Linie 391 (Richtung Hainburg).

Abfahrt um     11 Uhr

Ankunft in Eckartsau   11.58 h

Der Fahrschein kostet von der Kernzonengrenze Wien bis Eckartsau € 4,60, mit ÖBB Seniorenkarte € 2,80.

Nach Ankunft spazieren wir gemütlich zum Schloss (ca. 500m). Der Eintrittspreis für Senioren beträgt € 9,50, wer eine Niederösterreich-Card besitzt hat freien Eintritt.

Vor der Führung um 14 Uhr können wir uns noch ins Cafe setzen oder wer möchte, kann sich die Ausstellung (ohne Führung möglich) ansehen:

https://www.schlosseckartsau.at/

Ausstellung

Karl & Zita – Im Schatten der Geschichte

ab 31.Mai 2018

Die interaktive Ausstellung „Karl & Zita – Im Schatten der Geschichte“, die im Rahmen des Gedenkjahres 2018 eröffnet wird, gibt Einblicke in eine Zeit des Umbruchs und Wandels. Wie können Menschen bestehen, wenn jeder Schritt ein Schritt in die Ungewissheit ist? Ein Schicksal, das die kaiserliche Familie ebenso trifft, wie die vom Krieg zerrüttete Bevölkerung der zusammenbrechenden Monarchie. Eine Zeit, auf die jede Person ihren eigenen Blick entwickelt und entwickeln muss.

 

Nach der Schlossführung werden 2 Taxis (Platz für 16 Personen) bereit stehen, die uns nach Hainburg zum Heurigen bringen werden. Die Fahrtkosten übernimmt der Verein.

Stadtheuriger Thomas Perger
Ungarstraße 16, 2410 Hainburg

http://www.weingut-perger.at/

Bei diesem Heurigen ist für uns ein Tisch reserviert. Nach ausgiebigem Schmaus und Trank geht es mit der S-Bahn zurück nach Wien.

Wir wünschen uns einen interessanten, sonnigen Tag!

Schifffahrt nach Bratislava am 19. Nov. 2017

Genießen wir einen wundervollen Tag und eine Nacht an Bord der 4* MS Prinzessin Sisi!

 

 
1. Tag: Abfahrt 13 Uhr in Wien/Nussdorf, am Nachmittag Präsentation von Flussreisen an  Bord der MS Prinzessin Sisi, Besichtigung von Bratislava, Ganslessen an Bord. 
 
2. Tag: Um Mitternacht Abfahrt, Ankunft in Wien um 8 Uhr, Ausschiffung nach dem Frühstück bis spät. 9 Uhr.